Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lübecker Konfirmationen und Plamarum

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Lübecker Konfirmationen und Plamarum

    Der letztjährige und dieser Palmsonntag stehen unter besonderen Bedingungen. Die Menschen sind seelisch belastet, was ich verstehen kann. Allerdings möchte ich daran erinnern, dass es für die Menschen in Lübeck weitaus schlimmere Palmsonntage gegeben hat. Aus Anlass der Goldenen Konfirmation 2018 habe ich daran erinnert. Wg. der Datenmenge kann ich den im "Unser Travemünde" (Gegenstück zu Lübeckischen Blättern) erschienen Text leider nicht hochladen. Von daher eine kurze Zusammenfassung:

    Seitdem die damalige Lübecker Landeskirche als vorletzte - nur Hamburg war später dran - 1817 die öffentliche Konfirmation als Amtshandlung einführte, waren über lange Zeit Palmarum und Konfirmation in Lübeck untrennbar verbunden. In dieser Zeit ereignete sich u.a. folgendes:

    1937: 9 Pastoren der Lübecker Bekennenden Kirche sind seit Jahresbeginn suspendiert und unter Arrest gestellt, weil sie dem radikalen Deutschen Christen, Erwin Balzer, das Bischofsamt aberkennen. Die Konfirmanden, die nicht zu den neuen DC-Pastoren gehen wollen, werden hilfsweise in der Reformierten Gemeinde unterrichtet. Am 20.3. werden 163 dieser Lübecker Konfirmanden in Mölln (not-)konfirmiert.

    1942: Die Konfirmation wird durch die Bombennacht auf Lübeck, bei der auch Dom, Marien- und Petrikirche großen Schaden nehmen, überschattet.

    1943: Die Konfirmation steht unter dem Schatten der Schlacht von Stalingrad, bei der die pathologischen Eroberungspläne Hitlers einen gewaltigen Rückschlag erleiden. Es sterben allein bei dieser Schlacht rd. 700.000 Menschen.

    1947: Der Hungerwinter lässt die Konfirmation karg werden. Den Konfirmanden fehlt es teilweise an der feierlichen Kleidung. Die Sahne beim nachmittäglichen Konfirmationskaffee wird aus Eiweiß geschlagen.

    In der Hoffnung, dass diese Zeilen vielleicht dazu beitragen, die derzeitigen Unbill etwas leichter zu ertragen,

    grüßt herzlich und wünscht eine erkenntnisreiche Karwoche
    Tim

    Asche auf mein Haupt: Es muss natürlich heißen: Lübecker Konfirmationen und Palmarum (!)
    Zuletzt geändert von TimP; 28.03.2021, 12:37.

    #2
    Vielen Dank für diesen interessanten Rückblick.

    Kommentar

    Lädt...
    X